Steckbrief

          Steckbrief

Frank Aßhauer


Jahrgang 1970


 i.a.cMaster Instructor  / CMAS **


Moniteur (Tauchlehrer) für Technisches Tauchen beim Verband Deutscher Höhlentaucher



FitnessTrainer & TriathlonTrainer.


Triathlon Trainer


Seit Jahren bin ich im Bereich Ausdauersport und Personaltraining tätig.

Zum Triathlon bin ich gekommen weil mir das Training für den Marathon zu einseitig und langweilig war. Mental ist der Marathon ohne Frage eine der größten Herausforderungen, das Training hingegen recht eintönig.

Meinen ersten Triathlon habe ich in Xanten am Rhein versucht, wobei die Betonung auf "Versucht" liegt.

Da ich das Training alleine gestaltet habe war ich am Start schon sehr erschrocken dass so viele Schwimmer gleichzeitig ins Wasser gingen.

Nachdem ich beim Schwimmen dann auch noch einige Schläge und Tritte abbekam, war schon nach 300m Schwimmen das Abenteuer Triathlon für mich erledigt.

Es dauerte dann auch 12 Monate bevor ich wieder in Xanten am Start stand. Dieses mal mit mehr Hintergrundwissen und deutlich mehr Selbstbewusstsein.

Mein Bestreben war nicht in den vorderen Plätzen zu landen. Der Spaß beim Training und im Wettkampf war mir Wichtiger.

Das ist mir auch heute als Triathlon Trainer wichtig. Der Spaß am Training und im Wettkampf sollte immer im Vordergrund stehen.

Dann klappt das mit der Platzierung von ganz alleine.  


Tauchlehrer


Die Idee zu tauchen entstand bei mir auf einer Grillparty. Schnell war das Schnuppertauchen gebucht und ich stand im Neopren mit schwerem Gerät am Pool und dachte mir was mach ich hier.

Kaum war die Nase unter Wasser und die ersten Atemzüge gemacht stand für mich fest das wird mein neues Hobby.

Bis zum Tauchlehrer für Freediving (Apnoe) dauerte es dann aber noch weitere 4 Jahre und ein weiteres Jahr bis zum Scuba Dive Tauchlehrer.

Der Spaß am Tauchen ist bis heute geblieben, und dabei noch anderen den Spaß am Tauchen zu vermitteln macht die Sache um so schöner.


Ernährungsberater


Als Bäcker beschäftige ich mich zwangsläufig mit Ernährung und deren Auswirkung. Da lag es irgendwann nahe das mit dem Sport zu verbinden und mich im Bereich Ernährungsberatung weiter zu bilden. Ein Interessantes und spannendes Gebiet.